Skip to main content

quote.fm - das Dialoglesetool

Zeit ist kostbar und man hat ja bekanntlich immer zu wenig davon. Wer kennt es nicht. Man findet einen interessanten Text, den man unbedingt lesen möchte, aber man hat gerade keine Zeit dafür. Im besten Fall wird einmal kurz quergelesen, der Text im Reader markiert oder abgespeichert. Nicht selten aber gerät er vollkommen in Vergessenheit. Aufgeschoben ist leider allzu oft aufgehoben.

Mit quote.fm kann jetzt Abhilfe geschaffen werden. Seit wenigen Tagen befindet sich der neue Social Reading-Service eines Hamburger Start-ups nun in der offenen Beta-Phase. Seit rund einem halben Jahr gab es bereits vorab Einladungen dafür, um schon frühzeitig die Neugierde zu wecken und einen Hype zu erzeugen.

Das Design ist back to basic. Einfach, simpel und ohne viel Schnickschnack. Wie funktionierts? Man kann Leseempfehlungen abgeben, indem man kurze Textpassagen mit Hilfe von aussagekräftigen Zitaten anführt und so bei Anderen die Lust am Weiterlesen des gesamten Textes weckt. Während in anderen Netzwerken die User im Vordergrund stehen, bezieht sich quote.fm vor allem auf die Inhalte. Es wurde kreiert für Menschen, die gerne lesen, ihre Empfehlungen weitergeben möchten oder wie eingangs erwähnt schlicht im Moment keine Zeit dafür finden, sich durch den 400 Zeilen langen Artikel zu arbeiten.

![Quote_fm](/sites/defaultimages/Bildschirmfoto 2012-02-26 um 08.31.23.png "")

Über die Einstellungen kann man sich verschiedene Bookmarks im Browser installieren, um interessante Texte und Empfehlungen jederzeit abzurufen oder eigene Empfehlungen zu teilen. Findet man dann einen solchen Text im Netz, braucht man einfach nur eine Textpassage markieren und auf das Recommend-Bookmarklet in den Lesezeichen klicken. Schon wird der ausgewählte Teil automatisch auf quote.fm veröffentlicht. Gefällt ein Text kann man natürlich auch Herzchen vergeben, das kennen wir ja bereits von Pinterest.

Die Qualität der Texte wird auch hier natürlich immer davon abhängen, wem man folgt. Seit dem Launch besteht die Möglichkeit, Texte anderer User auch als RSS-Feed zu abonnieren. Dafür muss man nur die URL des jeweiligen Userprofils in den Reader packen und fertig. Wie praktisch! Das erscheint mir aktuell auch noch die beste Variante, da die Informationen so zu mir kommen und ich nicht dafür extra auf der Seite bleiben muss.

Was haltet ihr davon? Seid ihr bereits registriert und wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit?

Wird nicht veröffentlicht