Kommentare

Bild des Benutzers Nils

Der Einstieg legt nahe, Content Marketing sei "aktive Partizipation". Gibt es dafür Beispiele? Oder geht es bei Content Marketing nicht eher um journalistische Inhalte, welche Unternehmen einkaufen?

Bild des Benutzers Sabrina Hanneman

Ein sehr gutes Beispiel für Unternehmen, die Content Marketing erfolgreich einsetzen ist mit Sicherheit Coca Cola mit der "Content 2020 Initiative" http://vimeo.com/36010893. Erwähnenswert ist auch die Kampagne von Adidas 2012 #thereturn mit dem Basketball Star Derrick Rose. Natürlich gibt es unzählige weitere Beispiele von Unternehmen ;).

Kurz gesagt: Professionelles Content Marketing kauft keine Inhalte ein, sondern stellt "liquid content" bereit. Darunter versteht man Content, der mit hoher Wahrscheinlichkeit im Web durch die User geteilt wird und sich somit rasch weiterverbreitet. Und um diesen Effekt zu erzeugen muss vorab strategisch definiert werden, wo(nach) die User suchen und welche Inhalte wirklich relevant sind.

Bild des Benutzers Nils

Richtig, und beim oben journalism geht es darum, die Leser und anderen Mediennutzer schon bei der Erstellung von Inhalten einzubinden. dafür sehe ich im content marketing keine Beispiele.

Bild des Benutzers Sabrina Hanneman

Hornbach wäre noch ein gutes Beispiel. Auf der Website gibt es den Stammtisch, ein Forum, auf dem User Hilfestellungen rund um das Thema Heimwerken bereitstellen, also user generated content, den das Unternehmen dann nutzt.

Ein anderes Beispiel sind Blogger Relations: Viele Blogger binden ihre Leser bereits bei der Erstellung von Inhalten ein, kündigen diese an und holen sich Meinungen und Feedback. Der Aufbau von Blogger Relation wird auch von vielen Unternehmen forciert. Das wiederum funktioniert aber nur, wenn die Inhalte so interessant sind, dass darüber berichtet wird und dazu benötigt es wiederum eine Content Strategie.

Kommentar abgeben

Get in touch

Jetzt liegt es an Ihnen!
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir melden uns garantiert.